Rückblick auf 2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Judo Club Basel

2020 neigt sich seinem Ende zu und die Feiertage stehen vor der Tür. Für mich, die Zeit die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. Als ich mich im Frühling für das Amt des Präsidenten zur Verfügung stellte, wusste ich noch nicht, dass die Hauptthemen dieses Jahres Hygienevorschriften, Lockdowns und Maskenpflicht sein werden. Dachte da eher an Judo, Trainingsoptimierung und Wettkämpfe.

2020 ist ein ungewöhnliches Jahr, ein Jahr zum vergessen, wie manche sagen würden. Jedoch bezweifle ich, dass die, die dieses Jahr miterlebt haben, es je vergessen werden. Es ist eine globale Pandemie, die jeden von uns in verschiedenster Weise getroffen hat.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man an die Schwere des Virus oder die behördlichen Verordnungen zweifelt oder nicht. Jeder von uns war sowohl im beruflichen wie auch im privaten Umfeld betroffen. Auch der Sport konnte sich dem nicht entziehen.

Das Judo Training, wurde zuerst stark eingeschränkt und später ganz untersagt, Wettkämpfe wurden abgesagt. Wir vom Judo Club Basel, haben versucht so lange wie möglich Trainings unter Einhaltung der geltenden Vorschriften anzubieten. Im Sommer wurden alternative Sport Aktivitäten angeboten und im Herbst ein Judo Lager für die Kinder organisiert.

Zurzeit müssen wir das Dojo mindestens bis zum 21.1.2021 geschlossen halten. Wir hoffen, dass die Massnahmen Wirkung zeigen und zusammen mit den Impfungen, diese Krise bald überwunden wird.
Alle von uns erhoffen sich eine Rückkehr zur Normalität und das wir bald wieder unseren geliebten Sport, sei es Judo oder Ju-Jitsu und all die anderen Sportarten wieder ausüben dürfen.

Im Budo haben wir gelernt aufeinander aufzupassen und unserem Gegenüber Sorge zu tragen. Wir haben gelernt Selbstdisziplin und Respekt gegenüber Entscheidungen zu haben. Deshalb bitte ich Euch, auch weiterhin auf Euch aufzupassen und Euch an die behördlichen Empfehlungen zu halten.

Wir danken Euch allen für eure Treue und eure Geduld und hoffen Euch im neuen Jahr wieder begrüssen zu dürfen. Die Trainer, die Helfer und der Vorstand sind alle motiviert die Arbeit im neuen Jahr wiederaufzunehmen.

Im Namen des Vorstandes wünschen wir allen Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2021.

Dino Sotto Corona
Präsident